To top
23 Mrz

Arganöl: Kahina vs. The Ordinary

Eines meiner Lieblingsöle ist Arganöl, denn es hat besonders starke Anti-Aging-Fähigkeiten und ist auch bei fettiger Haut geeignet. (Was Arganöl noch so alles kann, könnt ihr hier nochmal im Detail nachlesen.)

Beschäftigt man sich etwas näher mit Arganöl, führt kein Weg an der Marke Kahina vorbei. Das Arganöl von Kahina gilt als absoluter Klassiker unter den Arganölen und verspricht höchste Qualitätsstandards, ist aber gleichzeitig auch teurer als viele andere Arganöle. Doch ist der hohe Preis wirklich gerechtfertigt? Was könnte diese Frage besser beantworten als ein Vergleich mit dem derzeit wohl günstigsten organischen Arganöl von The Ordinary.

 

Inhaltsstoffe & Look

Schaut man nur auf die Inhaltsstoffe, so scheinen beide Öle identisch zu sein. Sie enthalten reines, organisches Argania Spinosa (Argan) Kernel Oil, das kaltgepresst gewonnen wurde. Auch äußerlich sind auf den ersten Blick keine großen Unterschiede festzustellen. Beide Öle haben eine hellgelbe, fast durchsichtige Farbe. Auch die Verpackung ist ähnlich; beide Öle kommen in einem dunklen Glaspipettenfläschchen daher.

 

Duft

Doch der Teufel steckt bekanntlich im Detail oder in diesem Fall: im Geruch. Das Arganöl von Kahina ist praktisch geruchsneutral und hat eine nur ganz leicht wahrnehmbare, nussige Note. Verteilt man dagegen das TO Öl auf der Haut, steigt plötzlich ein ziemlich rustikaler Geruch in die Nase, eher Kuhstall als Kuhweide.

 

Herstellung

Woher kommt dieser Geruch? Hierzu muss man etwas weiter zur Herstellung von Arganöl ausholen. Die reifen Argannüsse werden mit der Hand vom Boden aufgelesen. Wichtig dabei ist, dass die Nuss noch mit Fruchtfleisch umhüllt ist. Ist das nicht der Fall, wurde die Nuss höchstwahrscheinlich in einem früheren Leben von einer marokkanischen Bergziege verspeist, verdaut und wieder ausgeschieden. So kommt es dann auch zum manchmal strengen Aroma.

Kahina verspricht, ausschließlich intakte Argannüsse zu verwenden; der neutrale Duft des Öls beweist dies. Bei The Ordinary scheint sich jedoch die ein oder andere bereits verdaute Argannuss untergemischt zu haben. Nichts also für empfindliche Nasen, vom Hygienefaktor ganz zu schweigen.

 

Textur & Wirkung

Beide Arganöle haben eine ziemlich ähnliche Textur und sind sehr leicht. Ich habe allerdings den Eindruck, dass das Kahina Arganöl noch eine ganze Ecke feiner ist und schneller in die Haut einzieht. Beide Öle sorgen für eine gut genährte Haut. Allerdings hält mich der strenge Geruch des The Ordinary Öls davon ab, es weiterhin in unmittelbarer Nasennähe zu benutzen.

 

Social Factor

Arganöl wird in mühsamer Handarbeit von den Berberfrauen Marokkos hergestellt. Oft ist das ihre einzige Einnahmequelle. Kahina sorgt dafür, dass die Frauen einen fairen Anteil am Gewinn, nämlich ganze 25% erhalten. Top!

Auf der The Ordinary Webseite finden sich zu den Bezugsquellen des Öls leider keine Informationen. Der extrem günstige Preis macht es in meinen Augen sehr unwahrscheinlich, dass die Berberfrauen auch ein Stück vom Kuchen abbekommen. Schade.

 

beautyshelf Recap

Ich bin bekanntlich Fan davon, Produkte vor allem nach ihren Inhaltsstoffen zu beurteilen. Ein reiner INCI-Vergleich würde hier aber viel zu kurz greifen. Der Hauptunterschied zwischen beiden Ölen liegt nämlich vor allem in der Herstellung bzw. in der Qualität der verwendeten Nüsse.

Kahina überzeugt mit einem fast geruchsneutralen Arganöl, das die Reinheit der verwendeten Argannüsse beweist. Außerdem gibt Kahina einen fairen Anteil an die Berberfrauen ab. Es lohnt sich also gleich in doppelter Hinsicht, für das Kahina Öl etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Wer ein limitiertes Budget und vor allem eine unempfindliche Nase hat, kann es natürlich auch erst Mal mit dem Arganöl von The Ordinary versuchen.

 

Kahina Giving Beauty, Organic Argan Oil, 39 € für 30 ml. 100% Bio Arganöl, zurecht der Klassiker unter den Arganölen, da das Öl alle Qualtätsansprüche erfüllt. Weiterer Pluspunkt: Kahina Giving Beauty spendet 25% des Profits aus seinen Produkten an die Berberfrauen aus Marokko, zu kaufen bei Amazingy.com.

The Ordinary, 100% Organic Cold-Pressed Moroccan Argan Oil, ca. 8 € für 30 ml. Zu kaufen z.B. bei *DECIEM.

2 Comments
  • Christina

    So gern ich The Ordinary Produkte verwende – und so toll ich es finde, dass sie in einer Preisklasse sind, wo sich wirklich jede Frau gute (simple) Inhaltsstoffe im Konsumentenland leisten kann – mir ist Fair Trade und dass die Frauen vor Ort etwas abbekommen sehr wichtig.

    Aus dem Grund werde ich das Fair Trade Marula Öl nächstes Mal von Drunk Elephant, nihct The Ordinary kaufen. Und das Arganöl von Kahina möchte ich mir aus dem gleichen Grund anschauen.

    Es hat ja auch einen Grund, warum manche Produkte seehr billig sind. Da bleibt für Fair Trade kein Platz.

    Umgekehrt geben auch viele teure Markenprodukte den ProduzentInnen nichts ab.

    Aber wenn man es schon weiss, dass hier den Frauen vor Ort etwas zugute kommt, möchte ich es auch tun.

    Danke für die tolle Rezension!

    435th at Antworten

Leave a reply