To top
7 Sep

beautyshelf mit Daphne von MiiN Korean Cosmetics

Keinen Plan von K-Beauty? Macht nichts! Daphne Kirschhausen, Geschäftsführerin des Münchner K-Beauty-Shops MiiN Korean Cosmetics nimmt euch das Cherry-Picking ab und verrät ihre persönlichen K-Beauty-Favoriten (…und wieso es sich manchmal doch lohnt, wieder den guten, alten Telefonhörer in die Hand zu nehmen).

 

Wie bist du zu MiiN Korean Cosmetics gekommen?

Ich habe Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing studiert und unter anderem schon im Produktmarketing, Einkauf und Vertrieb gearbeitet. Mein jetziger Job bei MiiN als Geschäftsführerin des Münchner Stores vereint alle diese Bereiche und noch mehr – es wird nie langweilig und ich liebe das Multi-Tasking!

Für mich war es eine schicksalhafte Fügung: Damals existierte das Geschäft noch nicht und im Schaufenster habe ich nur den Namen “MiiN Korean Cosmetics” gelesen und eine Telefonnummer entdeckt – ich war so aus dem Häuschen, dass die Kosmetik auch nun endlich nach Deutschland kommt – natürlich habe ich direkt zum Hörer gegriffen!

 

...natürlich habe ich direkt zum Hörer gegriffen!

 

Nun leite ich seit Frühjahr 2016 den Münchner Shop/ Online Shop und bin zuständig für Marketing & PR in Deutschland. Alle 4-5 Monate fliegen wir nach Korea und schauen uns die neuen Produkte und Trends an; die Kosmetikindustrie ist dort sehr dynamisch. Die Marken in unserem Sortiment sind alle “handpicked”. Wichtigste Kriterien sind die Philosophie der Marke und die Inhaltsstoffe. Wir legen den Fokus auf organische, Eco-zertifizierte Naturkosmetik und vegane Kosmetik.

 

 

 

Was ist deine persönliche Skincare-Routine?

 

Morgens

Seit über zwei Jahren verwende ich nun koreanische Kosmetik, habe dementsprechend meine Routine angepasst und mehrere Schritte eingebaut. Morgens werden es zwar nicht die 10-Steps, aber dennoch verzichte ich nicht auf Toner und Essenz. Ich starte am Morgen mit einer unkomplizierten Reinigung mit einem milden und feuchtigkeitsspendenden Reinigungsschaum, dem Rich Moist Foaming Cleanser von Klairs. Danach folgt der Sea Daffodil Toner der Naturkosmetik-Marke aromatica.

 

Morgens werden es zwar nicht die 10-Steps, aber dennoch verzichte ich nicht auf Toner und Essenz.

 

Als Essenz für den Tag ist die Fermentation Essence von Benton optimal; die Haut wird gepflegt und fettet nicht nach, auch nicht über den ganzen Tag hinweg. Mein derzeitiger Tagespflege-Favorit ist die Vita Propolis Cream von Leejiham. 50% Propolis-Extrakt versorgt die Haut super gut mit Feuchtigkeit und schenkt einen strahlenden Teint.

Zu guter Letzt trage ich den Natural Tinted Moisturizer im Cushion Compact mit leichter Tönung und Sonnenschutz Faktor 30 auf.

 

 

Abends

Am Abend wird die Pflege ausführlicher! Die doppelte Reinigung ist hier für mich ein Muss und macht einfach einen wesentlichen Unterschied im Hautbild. Im ersten Schritt nutze ich einen Öl-Reinigungs-Balsam, den ich sanft auf die trockene Haut gebe und einmassiere.

Mein Tipp für eine superweiche und geklärte Haut: Ich mixe 1x die Woche ein wenig vom Gentle Black Sugar Facial Polish (Zuckerpeeling) von Klairs mit dem Öl-Cleanser zusammen. Diese massiere ich kurz ein und danach sind wirklich die kleinsten Hautschüppchen entfernt und die Haut nimmt die nachfolgenden Produkte perfekt auf.

Im zweiten Schritt folgt ein wasserbasierter Reiniger. Hier variiere ich zwischen einem Schaum- und Gelreiniger. Danach kommt ein Toner von Klairs zum Einsatz, der mehr Unterstützung bietet in der Nacht. Meine zwei absoluten Pflege-Favoriten sind die Produkte der Marke Blithe, die wir ganz aktuell ins Sortiment aufgenommen haben:

Das Vital Treatment 5 Energy Roots dient als Serum und beinhaltet 5 Wurzelextrakte, wie Gingseng- und Klettenwurzel, welche die Haut revitalisieren und mit intensiver Feuchtigkeit versorgen. Danach folgt das Pressed Serum Velvet Yam als Nachtpflege. Ich mixe 3-4 Tropfen des Vitamin C Serums Freshly Jucied Vitamin Drop von Klairs hinzu. Zum Abschluss wende ich noch eine reichhaltige Augenpflege mit Arganöl von aromatica an und die Haut sieht am Morgen frisch erholt aus.

 

Welche Produkte verwendest du außer koreanischer Kosmetik noch?

Da ich meine Hautprobleme, genauer gesagt Akne, mit koreanischer Kosmetik in den Griff bekommen habe und auch weiterhin tolle Ergebnisse erziele, bin ich K-Beauty natürlich treu geblieben. Ich würde daher sagen, dass 90% meiner Produkte “Made in South Korea” sind. Dennoch liebe ich es auch, neue Produkte aus aller Welt zu testen und auszuprobieren. Treue Begleiter sind zum Beispiel auch Beauty-Klassiker wie das Mizellenwasser von Bioderma oder die Masken von Caudalie.

 

Täglicher Sonnenschutz: ja oder nein?

Für mich ist täglicher Sonnenschutz ein Muss, denn ich tendiere zu Pigmentstörungen. Und natürlich möchte ich mich im Gesicht vor frühzeitiger Hautalterung schützen. Das Tolle an koreanischer Sonnenpflege ist die ultra-leichte Textur und Formulierung. Mein aktueller Favorit: Aloe Soothing Sun Cream mit Aloe Vera Saft und Sonnenschutzfaktor 50.

 

Welche Beauty-Treatments nutzt du privat?

Ich nutze zwei Tuchmasken pro Woche – das ist quasi mein easy Treatment für zu Hause. Eine Tuchmaske zum Klären des Teints und eine für den ultimativen “Glow”. Aber ich bin auch ein großer Fan von Beauty-Treatments bei der Kosmetikerin, vor allem liebe ich eine gute Ausreinigung und Klärung der Haut. Viele schwärmen derzeit vom “Green Peel To Go”, das möchte ich als nächstes austesten.

Ihr möchtet noch mehr über K-Beauty erfahren? Hier geht’s zur optimalen K-Beauty Anti-Aging-Routine.

 

No Comments

Leave a reply