To top
3 Nov

Die 4 besten hochdosierten Retinol-Produkte

Retinol ist neben Sonnenschutz das einzige von der FDA, der wirklich strengen US-Zulassungsbehörde für Lebens- und Arzneimittel, anerkannte Anti-Aging-Mittel. Und das aus gutem Grund: Zahlreichen Studien zufolge ist der Wirkstoff in der Lage, den Abbau von Kollagen zu verhindern und damit die Hautalterung ein kleines bisschen hinauszuzögern. Doch es kommt noch besser; Retinol kann sogar erste Fältchen lindern, denn es regt nachweislich die Produktion von neuem Kollagen an. Mal ebenso nebenbei minimiert Retinol auch noch Pigmentflecken und hilft bei unreiner Haut. Wenn man also einen Wirkstoff als Anti-Aging-Alleskönner bezeichnen kann, dann diesen.

Die höchste in Europa zulässige Retinol-Konzentration in kosmetischen Produkten liegt aktuell bei 1%. Konnte man noch bis vor kurzem die hochprozentigen Retinol-Seren an zwei Fingern abzählen, so sind inzwischen ein paar vielversprechende Neuerscheinungen hinzugekommen.

Was sind die aktuell besten, hochformulierten Retinol-Seren? beautyshelf hat sich durchgetestet und stellt die Retinol-Favoriten vor. (Aber Vorsicht, wer noch nicht an Retinol gewöhnt ist, sollte mit niedrigen Dosen starten, sonst drohen Hautreizungen. Und wer gerade schwanger ist, bitte auch sicherheitshalber die Finger davon lassen!) Wer noch mehr über Retinol und die unterschiedlichen Formen wissen möchte: hier geht’s zum Beauty Insider Retinol.

 

The Ordinary: Retinol 1% in Squalane

Öl-basiert, minimal formuliert und allerbestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Serum enthält reines Retinol in hoher Konzentration, das feuchtigkeitsbewahrende Squalan, das auch natürlicher Bestandteil des Hauttalgs ist sowie pflanzenbasierte Öle wie Jojobaöl und Neutralöl.

Wer aber keine Hautöle mag, sollte um dieses Retinol-Produkt einen großen Bogen machen, denn: es ist wirklich eine sehr fettige Angelegenheit; nach dem Auftragen bleibt für lange Zeit ein öliger Film auf der Haut zurück. Daher verwende ich das Retinol in Squalane auch niemals morgens. (Nach einem einmaligen Versuch glänzte ich noch um 11h vormittags wie eine Speckschwarte, kein guter Look.)

Abends ist die reichhaltige Konsistenz aber kein Problem, im Gegenteil, man spart sich das anschließende Auftragen eines Nachtöls. Und Retinol soll ja sowieso eher in der Abend-Routine verwendet werden, da es die Haut lichtempfindlich macht.

Nach mehrmonatigem Test habe ich den Eindruck, dass dieses Serum solide seine Arbeit verrichtet und meine Haut durch die Öl-Komponente sogar noch mit einer Extra-Portion Pflege versorgt, was natürlich gerade in der kalten Jahreszeit ein großes Plus ist. In den ersten Wochen der Anwendung war meine Haut um die Augenpartie herum ein wenig empfindlich. Davon abgesehen hat das Serum aber zu keinen stärkeren Hautreizungen geführt. (Meine Haut ist aber schon länger an hochprozentiges Retinol gewöhnt.)

Wer sich noch nicht an die 1% herantraut: das Retinol in Squalane von The Ordinary gibt es auch niedrigen Konzentrationen für Retinol-Einsteiger wie 0,2% und 0,5%.
Die Formulierung ist, wie man es von The Ordinary kennt, wunderbar clean gehalten und verzichtet auf Silikone, Alkohol und Parfum. Zu kaufen z.B. *hier, Kosten 6,70 € für 30 ml.

 

Paula’s Choice: CLINICAL 1% Retinol Treatment

Mehr als ein reines Retinol-Serum, bunter Anti-Aging-Cocktail, beruhigend

Inzwischen fast schon ein Klassiker und immer noch ein Favorit, das hochdosierte Clinical 1% Retinol-Serum von Beauty-Urgestein Paula Begoun. Ganz nach dem Motto „More is More“ ist hier nicht nur eine gute Portion Retinol enthalten; on Top gibt es noch reichlich Antioxidantien und hautberuhigende Inhaltsstoffe dazu. So ist das Serum trotz der hohen Retinol-Menge noch relativ sanft zur Haut. Das gelbliche Fluid zieht schnell ein und hinterlässt eine gut durchfeuchtete Haut.

Einziger Kritikpunkt: es enthält auch Silikone. Doch wen das nicht weiter stört, erwirbt mit dem Clinical Treatment ein gutes Allround-Serum, das mit seinen vielen zusätzlichen Wirkstoffen weit über ein einfaches Retinol-Serum hinausreicht. Hier geht es zum ausführlichen Review des CLINICAL 1% Retinol Serums. Kaufen kann man das Serum *hier, Kosten ca. 60 € für 30 ml.

 

Paula’s Choice: Resist Anti-Aging 1% Retinol Booster

Effektiv, federleicht, vielseitig anwendbar

Hauptunterschied zum Clinical Treatment ist die wesentlich leichtere Formulierung. Das Serum verzichtet auf Silikone und fühlt sich dadurch weniger schwer auf der Haut an. Neben hochdosiertem Retinol, ebenfalls in Höhe von 1%, enthält der Booster noch Peptide und hautberuhigende Wirkstoffe. Man kann mit dem Booster andere Cremes anreichern oder ihn alleine verwenden. Auch dieses Paula’s Choice Retinol-Produkt hat meine Haut dank beruhigender Zusatzwirkstoffe kein bisschen gereizt. Hier geht es zum ausführlichen Review des Retinol Boosters. Kaufen kann man ihn *hier, Kosten ca. 56 €.

 

The Ordinary: Granactive Retinoid 2% Emulsion (vorher: Advanced Retinoid 2%)

Supersanft zur Haut, innovativ, preiswert

Das Granactive Retinoid hat von allen hier vorgestellten Retinol-Seren die für mich angenehmste Konsistenz: milchig und leicht. Das Serum zieht schnell ein und hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl. Hauptwirkstoff ist eine neue Retinol-Variante namens Granactive Retinoid. Dahinter verbirgt sich ein neuartiger Retinoid-Komplex aus 0,19% Hydroxypinacolone Retinoate (kurz: HPR) und 1,71% Dimethyl Isosorbide, einem Lösungsmittel. Zusätzlich enthält es 0,1% verkapseltes, klassisches Retinol. Die aktive Komponente des Granactive Retionds umfasst also mit 0,19% HPR und 0,1% verkapseltem Retinol insgesamt nur 0,29% (und keinesfalls 2%, wie es Name auf den ersten Blick suggeriert). Das relativ neue Retinoid HPR ist sanft zur Haut und soll von der Leistung her herkömmliches Retinol noch übertreffen, um das Zehnfache um genau zu sein.

Einziger Wermutstropfen: noch gibt es kaum Studien, die die überlegene Wirkung von HP-Retinol auch beweisen. Dennoch eine gute Alternative für alle, die reines Retinol nicht so gut vertragen und trotzdem etwas Starkes wollen. Das Granactive Retinoid in Squalane ist sogar in einer 5% Variante erhältlich, allerdings ohne die Extraportion verkapseltes Retinol (aktiver Wirkstoff HPR in Höhe von 0,5%). Die Formulierung ist clean gehalten und verzichtet auf Silikone, Alkohol und Parfum. Zum ausführlichen Review des Granactive Retinoids bitte hier entlang. Zu kaufen z.B. *hier, Kosten 10,50 € für 30 ml.

Dieser Artikel verwendet Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.

 

Leave a reply