To top
10 Jul

NIOD Copper Amino Isolate Serum – das finale Review

Das Copper Amino Isolate Serum ist DAS Vorzeigeprodukt der kanadischen High-Tech-Beauty-Marke NIOD. Möchte man sich „nur“ für ein Produkt von NIOD entscheiden, so solle es doch bitte dieses Eine sein, wie der Gründer Brandon Truaxe der englischen Mutter aller Beauty-Bloggerinnen Caroline Hirons in einem Interview verriet.

Sucht man im Internet nach dem Copper Amino Isolate Serum, stößt man auf begeisterte Reviews von Beauty-Bloggern aus der ganzen Welt. Dabei handelt es sich beim Hauptwirkstoff des Serums keineswegs um eine innovative Neukreation aus dem Hause NIOD bzw. DECIEM, sondern um wiederentdeckte Kupferpeptide, die bereits seit den 7Oer-Jahren in Beauty-Produkten eingesetzt werden, in der letzten Zeit allerdings ein wenig in Vergessenheit geraten sind. Einige Studien bestätigen Kupferpeptiden tatsächlich eine Kollagen anregende und damit faltenlindernde Wirkung. Allerdings findet man hierzu bei weitem nicht so viele unabhängige Untersuchungen wie zu den Anti-Aging-Klassikern Retinol oder Vitamin C.

 

 

Da aber Probieren bekanntlich über Studieren geht, hielt das NIOD Copper Serum blitzschnell Einzug in mein beautyshelf.

Wie von der Anwendungsanleitung verlangt, verteile ich das schlumpfblaue, wässrige Serum jeden Morgen und Abend großzügig in meinem Gesicht. Als echter Beauty-Streber helfe ich abends noch mit dem Dermaroller nach, um die Wirkung zu intensivieren. Im Anschluss nutze ich das Multi-Molecular Hyaluronkomplex-Serum von NIOD für eine zusätzliche Portion Feuchtigkeit.

Doch Überraschung! Nach nur 14 Tagen ist Schluss mit der Testphase, denn die 15 ml Flasche ist auf einmal leer. (Aufgrund der extrem wässrigen Konsistenz ist das NIOD Copper Serum leider nicht so ergiebig, wie die meisten anderen Seren, von denen oft nur ein einziger Tropfen genügt.)

Zugegeben, 14 Tage sind eigentlich viel zu kurz um die Wirksamkeit eines Serums vollständig beurteilen zu können. Neues Kollagen wird von der Haut ja erst nach vier bis sechs Wochen gebildet. Da NIOD aber selbstbewusst ankündigt, dass man bereits nach fünf Tagen einen außergewöhnlichen Effekt auf die Haut feststellen kann, muss sich das Copper Serum auch an diesem Versprechen messen lassen. (Und eine gute Wirksamkeit ist ein absolutes Muss, denn weder der Essigduft, noch die wasserartige Konsistenz ohne jeglichen Pflegeeffekt könnten mich zu einem erneuten Kauf bewegen.)

 

Der große Wow-Effekt ist leider ausgeblieben.

 

Zeit also für ein erstes Fazit. Und leider muss ich sagen: der große Wow-Effekt ist (bislang) ausgeblieben. Zugegeben, meine Haut sieht nach den 14 Tagen gut aus und ich bilde mir ein, dass sie insgesamt etwas strahlender geworden ist. (Doch manchmal wache ich auch morgens auf und bilde mir ein, dass es schon Samstag ist, obwohl Instagram eindeutig erst den #Friyay ausruft).

Deswegen verlasse ich mich in der Hautpflege ungerne auf mein subjektives Gefühl, sondern vertraue lieber der Wissenschaft. Und diese bescheinigt den klassischen Anti-Aging-Wirkstoffen wie Retinol, Vitamin C oder AHA-Säure schon seit vielen Jahren eine hervorragende Jungbrunnen-Wirkung. Daher gilt für mich weiterhin, auch wenn es langweilig ist: Never change a winning Team. (Ganz begeistert bin ich allerdings von NIOD’s Hyaluronkomplex-Serum, das ich mir sicher noch einmal nachkaufen werde, doch dazu später mehr.)

Für all diejenigen, die Vitamin C, Retinol oder AHA-Säure nicht so gut vertragen, kann das NIOD Copper Serum allerdings eine gute und verträgliche Alternative sein. Ihr wollt noch mehr über das NIOD Copper Serum und seine Inhaltsstoffe wissen? Hier geht es zum ersten Teil des Reviews. Kaufen kann man das NIOD Copper Amino Isolate Serum 1.00% z.B. hier, Kosten ca. 36 € für 15 ml.

4 Comments
  • Anna

    Darauf habe ich sehnsüchtig gewartet, vielen Dank für die ausführliche Review! Ich denke, es wird dann “nur” das Hyaluronkomplex-Serum von NIOD, das visiere ich eh schon ein Weilchen an. Ich bin auch ein bisschen erleichtert, dann spare ich mir das Geld und habe nicht noch ein weiteres Serum auf meiner “Will-Haben” Liste:-)

    Liebe Grüße
    Anna

    757th at Antworten
  • Siska Klee

    Schade, dass Du nicht so super begeistert bist, ich finde es hört sich total interessant an! Ich vertraue aber auch am liebsten auf die guten alten AHAs:)

    782th at Antworten

Leave a reply