To top
24 Apr

Was kann die Body Cupping Massage?

Zugegeben, als ich das erste Mal über Cupping Cups stolperte, war ich skeptisch. Ich klickte mich an einem lazy Sonntagnachmittag durch die Beauty Bestseller bei Amazon, die so manche Beauty-Skurrilität beinhalten (wie beispielweise elektrische Mitesser-Sauger, grusel!). Dort stellte sich mir plötzlich eine Armee von kreischpinken und babyblauen Silikonnäpfen in den Weg bzw. Feed und versprachen nicht weniger, als mir die beste Massage meines Lebens zu verpassen. Zunächst glaubte ich an einen schlechten Scherz, doch die zahlreichen positiven Nutzerbewertungen ließen mich aufhorchen. Sollten diese merkwürdigen Silikon-Sauger tatsächlich funktionieren?

 

...sogar das Four Seasons in L.A. nutzt die Vakuum-Cups aus Silikon für ein Intensiv-Treatment

 

Einige Minuten Internet-Recherche später war ich schlauer: Die Vakuum-Cups aus Silikon sind die moderne Weiterentwicklung von Schröpfgläsern, die für die sogenannte Schröpfmassage verwendet werden. Diese ist unter Fans von alternativen Heilmethoden schon lange kein Geheimtipp mehr und wird vor allem in der TCM schon seit vielen Jahrhunderten gegen zahlreiche Leiden wie beispielsweise Bluthochruck, Migräne und Allergien angewendet. Es handelt sich bei Cupping aber keineswegs um eine antiquierte Massage-Methode; sogar das Four Seasons in L.A. nutzt die Vakuum-Cups aus Silikon für ein Intensiv-Treatment.

 

Wie funktioniert die Body Cupping Massage?

Die Funktionsweise ist so simpel wie genial. Die Cups werden auf der vorher eingeölten Körperpartie platziert und saugen sich fest, ein starkes Vakuum entsteht. Dann werden die Cups mit einer gleitenden Bewegung langsam in eine Richtung geschoben. Der starke Unterdruck ermöglicht eine intensive Tiefenmassage bis tief in die Faszien hinein, welche die Durchblutung und den Lymphfluss anregt. Wasseransammlungen und Giftstoffe werden so aus dem Körper herausbefördert und das Immunsystem gestärkt.

Führt man die Body Cupping Massage regelmäßig durch, soll die Haut sogar nachhaltig gestrafft und Cellulite sichtbar vermindert werden. Die positive Wirkung auf Cellulite konnte in einer Studie aus dem Jahr 2014 bestätigt werden. Die 46 Teilnehmerinnen führten die Cupping Massage fünf Wochen lang täglich durch. Am Ende der Untersuchung konnte bei allen Frauen eine deutliche Verbesserung von Cellulite an den Oberschenkeln festgestellt werden. Kling zu gut, um wahr zu sein? Dachte ich auch und legte die Cups schnell in meinen Warenkorb.

 

Meine Erfahrungen mit Body Cupping

Bei meiner ersten Massage dauerte es einige Minuten, bis ich den richtigen Dreh raushatte. Doch kurze Zeit später cuppte (?) ich wie ein Profi. Hierbei konzentrierte ich mich vor allem auf meine Oberschenkel, da diese wieder etwas mehr Festigkeit vertragen konnten. Und was soll ich sagen, nach ungefähr zwei Monaten mehr oder weniger regelmäßiger Anwendung fühlten sich meine Oberschenkel tatsächlich wieder etwas straffer an.

 

Noch deutlicher war der Vorher-Nachher-Effekt allerdings, als ich nach meiner Schwangerschaft wieder mit Cupping startete

 

Noch deutlicher war der Vorher-Nachher-Effekt allerdings, als ich nach meiner Schwangerschaft wieder mit Cupping startete (25 zusätzliche Schwangerschaftskilos haben leider deutliche Spuren hinterlassen…) Zusammen mit einer leichten Ernährungsumstellung (keine Schokoschnecken! kein Eis! keine Milchschokolade!) und viel Bewegung (endlose Walks mit Kinderwagen und Tragetuch) haben die Cups mir tatsächlich wieder zu festerem Bindegewebe verholfen. Super! Angenehmer Nebeneffekt: nach der Massage fühle ich mich wunderbar entspannt, wie nach einem kurzen Work-out. Daher ist Cupping inzwischen ein fester Bestandteil meiner täglichen Morgenroutine.

 

beautyshelf Recap

Das unkomplizierte Treatment hat nicht nur gesundheitliche Benefits, sondern kann bei regelmäßiger Anwendung tatsächlich helfen, das Bindegewebe wieder etwas zu straffen. Darüber hinaus sorgt es für einen tollen Entspannungsmoment.

Die regelmäßige Cupping-Massage

  • regt den Lymphfluß und die Durchblutung an;
  • sorgt für eine intensive Massage der Faszien;
  • leitet Giftstoffe und Wasseransammlungen aus;
  • stärkt das Immunsystem;
  • steigert die Hautfestigkeit;
  • kann bestehende Cellulite lindern und der Entstehung von neuer Cellulite vorbeugen.

Dabei sind Cupping Cups mit ca. 20 Euro auch noch deutlich günstiger, als jede Behandlung bei der Kosmetikerin. Somit kann ich das einfache At-Home Treatment jedem ans Herz legen, der gleichzeitig etwas für sein körperliches Wohlbefinden, seine Sommer-Figur und sein Bankkonto tun will.

Da mich die Behandlung so begeistert hat und ich kein Cupping-Set gefunden habe, das ich ansprechend fand, habe ich mit einer befreundeten Designerin selbst welche entworfen. Bestellen könnt ihr die *Cellia Massage-Cups für ca. 19 € auf Amazon. Happy Cupping!

Quellen:

The medical perspective of cupping therapy: Effects and mechanisms of action

Dry cupping therapy decreases cellulite in women: A pilot study

 

Dieser Artikel verwendet Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind.

No Comments

Leave a reply